Anmeldung zum Seminar "Meinungsverschiedenheiten im Islam"

bitte überweist nach eurer Anmeldung (weiter unten) den Betrag von 5€ (Tauhid Mitglieder frei) auf folgendes Konto

Kontoinhaber:  Tauhid e.V. 

BIC/ SWIFT Code: BEVODEBB 

IBAN:DE56100900002096836000  

Berliner Volksbank  

Verwendungszweck: Seminar Meinungsverschiedenheiten

...

Seminar: Meinungsverschiedenheiten im Islam

Im Islam gibt es verschiedene Rechtschulen und Meinungen unter der Gelehrsamkeit.  Wie entstanden diese? Welche Meinung muss ich befolgen? Gibt es nur eine richtige Meinung? Ganz nach dem Motto: „Sind etwa diejenigen, welche wissen, und jene, welche nicht wissen, gleich?“, werden wir uns inshaallah am Samstag, den 29.04.2017 (Samstag) intensiv mit dem Thema „Meinungsverschiedenheiten im Islam“ beschäftigen.  Wir werden wie gewohnt durch ein abwechslungsreiches Programm dem Alltag entfliehen, unser Herz reinigen, unser Wissen und den Glauben stärken. Sei dabei, wenn es ab 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr heißt, mit tiefgründigen Unterrichtseinheiten,  Quiz und Unterhaltung, Gemeinschaft und Glauben zu erleben und zu beleben.

Bereichern wird uns vor allem Mohammed Naved Johari, Frankfurter Amerikaner mit deutschen & indischen Wurzeln, der als freischaffender Referent für Religiöses & Soziales, Übersetzer (Deutsch/ Englisch/ Arabisch) sowie Freitagsredner (www.iisev.de) tätig ist. 

Herzlich eingeladen sind alle Brüder,  Schwestern und unsere Mitmenschen egal welcher Zugehörigkeit.

Um unsere Kosten decken zu können, bitten wir euch um eine Aufwandsentschädigung von 5€. Es gibt leider nur begrenzte Teilnahme Möglichkeiten. Wenn ihr per Vorkasse (Kontodaten unten) zahlt, ist euer Platz garantiert! Tauhid e.V. Mitglieder sind befreit. Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, bitten wir euch um eine Anmeldung entweder bei Facebook (per Privatnachricht) oder auf unserer Homepage  http://tauhid.org/index.php/artikel-archiv/item/344-anmeldung-zum-seminar-meinungsverschiedenheiten-im-islam (unten stehendendes Formular) mit folgenden Informationen:

  • Name
  • Geschlecht

 

Datum: 29.04.2017, Einlass ab 10:00 Uhr

Ort: Badstraße 35 / 36, 13357 Berlin

Eintrittspreis: 5 € 

Tauhid-Mitglieder: frei 

 

Kontoinhaber:  Tauhid e.V. 

BIC/ SWIFT Code: BEVODEBB 

IBAN:DE56100900002096836000  

Berliner Volksbank  

Verwendungszweck: Seminar Meinungsverschiedenheiten

 

Mohamed Naved Johari

Seine akademische Laufbahn beinhaltet ein Diplom in Sozialpädagogik und einen Master in Management von Gesundheits- & Sozialeinrichtungen, den er mit seiner Masterarbeit über „Leitbilderstellungsgrundsätze für Moscheegemeinden mit Fallbeispiel und unter Einbeziehung einer Begründung von Moscheegemeinden als Sozialeinrichtungen“ abgeschlossen hat.  Außerdem hat er sein zweites Masterstudium „Islamic Studies“ (http://www.mihe.org.uk/ma-islamic-studies) erfolgreich als Jahrgangsbester abgeschlossen. Seine Abschlussarbeit zur Thematik: „Zakah-Verteilung für die Förderung des Sozialen Friedens in Deutschland“ hat in allen Bewertungskategorien die Bestnote erlangt. 

Aktuell bereitet er seine Promotion zum Themenkomplex „Islam & Soziale Arbeit“ vor.

Seit seiner Annahme des Islams im Jahre 1997 ist er in der muslimischen Gemeindearbeit aktiv und erwarb das dafür nötige Wissen im In- und Ausland, beispielsweise verbrachte er eineinhalb Jahre in Ägypten für Arabisch- und Quranstudien. Im Rahmen der Kurse Dr. Khalid Hanafys leistet er wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen von dessen Kursen (Übersetzung & Referieren auf Deutsch).

Mohammed Johari ist Autor des Hörbuchs „Eine Hör-Reise zum Qur'an“ (www.hoerreisezumquran.wordpress.com/) und Übersetzer des demnächst erscheinenden Werks „Die Sunna und ihre Rolle in der islamischen Rechtsprechung“ von Schaikh Mustafa As- Sibaa`i.

 

www.monajo.de

 

2. Berliner Korannacht - FAQ

 1

F: Bis wann kann ich mich anmelden?

A: Rezitatoren bis zum 22.02.2017, Zuschauer bis zum 01.03.2017. Eine Anmeldung ist auf jeden Fall notwendig!

 

2

F: Wo melde ich mich an?

A: Entweder auf www.tauhid.org oder auf unserer Facebook Page (Tauhid e.V.) mit einer Privatnachricht mit folgenden Informationen: Name, Geschlecht, Alter, Gruppeneinstufung/Zuschauer.

 

3

F: Ich kann den Koran nicht lesen. Muss ich Vorkenntnisse haben, um am Wettbewerb teilzunehmen? 

A: Nein, denn 3 Kategorien von Rezitatoren haben die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen. 

Anfänger, Mittlere und Fortgeschrittene. Anfänger benötigen kein Vorwissen. Anfänger können allein durch das Hören der Koransure durch einen Rezitator ihrer Wahl die Sura auswendig lernen. D.h., JEDER kann daran teilnehmen! Allerdings ist die Fähigkeit arabisch zu lesen von großem Vorteil. Mittlere und fortgeschrittene Teilnehmer sollten arabisch lesen als auch Basisregeln des Tadschuid erlernt haben. 

 

4

F: Was muss man auswendig lernen?

A: Je nach Gruppeneinstufung lernt man als Anfänger 2 Seiten, als Mittlerer 5 Seiten und als Fortgeschrittener 10 Seiten innerhalb von 10 Tagen auswendig.

5  

F: Kann ich mir die Sura aussuchen, die ich auswendig lerne?

A: Nein, die Sura bzw. Verse werden 10 Tage vor der Veranstaltung auf unseren Seiten bekannt gegeben

 

6

F: Was wird genau geprüft?

A: Primär das auswendig Gelernte. Als weitere Prüfkriterien gelten die Tadschuid Regeln, die Schönheit der Rezitation sowie Aussprache der Buchstaben.

7

F: Wo findet die Prüfung statt? Ich schäme mich vor der Gemeinschaft vorzutragen.

A: Die Prüfung ist Bestandteil der Veranstaltung! Man trägt vor der Gemeinschaft das auswendig Gelernte vor. Wir haben die Sensibilität berücksichtigt und deshalb werden die Schwestern von Schwestern und Brüder von Brüdern geprüft. Man sollte die Gelegenheit nutzen, um sich im Koran zu verbessern und von überaus qualifizierten Geschwistern Feedback zu erhalten. Man sollte sich nicht schämen das Gelernte vor der Gemeinschaft zu rezitieren. Es heisst unter den Gelehrten: Zwei Menschen lernen nie: der Hochmütige und derjenige, der sich zu sehr schämt.

 

8

F: Gibt es die Möglichkeit, vor der Veranstaltung eine Zwischenkontrolle zu erhalten?

A: Ja, Bruder Jasir bietet bei Bedarf (bitte per Mail oder Facebook Bedarf melden) am Mittwoch, den 01.03.2017 um 19 Uhr eine Zwischenkontrolle in der Seituna Moschee für Brüder an. Derweil wird auch ein Termin bei den Schwestern organisiert. 

9

F: Gibt es eine Altersbeschränkung?

A: Nein

 10  

F: Was ist, wenn ich die Sura, die vorgegeben wird, schon auswendig gelernt habe?

A: Dann dankst du Allah, dem Erhabenen, und nutzt die Gelegenheit, um die Sura in dieser Zeit zu wiederholen und vertiefst deine Kenntnisse in weiteren Feldern bzgl. der Sura, z.B. der Tadschuid Regeln und der Schönheit deiner Rezitation

 

 11

F: Wann wird die Sura bekannt gegeben?

A: Morgens, am 22.02.2017 

 

 12  

F: Auswendig lernen ist ja schön und gut. Wichtig ist doch aber, dass man nach dem Koran leben sollte!

A: Richtig. Deshalb werden auch Mitglieder der Jury uns mit ihrem Wissen bereichern über die jeweiligen Suren, die auswendig gelernt werden. Es sollte angemerkt sein, dass das Auswendiglernen eines der besten freiwilligen Taten ist, da man sich mit den Worten Allahs beschäftigt. Das Auswendiglernen des Korans ist ein Aspekt, nach dem Koran zu leben. Es bietet die Grundlage dafür, mehr über den Koran zu wissen. Das Auswendiglernen des Korans gehört zu den Basisdisziplinen eines Schülers des Wissen. 

 

 13

F: Welche Preise wird es geben?

A: Das wird bei der Veranstaltung bekannt gegeben. Im Vordergrund sollte vor allem das Wohlgefallen Allahs stehen. Die Preise dienen nur als kleine, sekundäre Motivation. Zusammengerechnet ergeben sich aus allen Preisen eine Gesamtsumme von über 1000€. 

 

 14

F: Kann man in der Moschee übernachten?

A: Nein, es ist nicht möglich in der Moschee zu übernachten

 

 15

F: Wo findet die Veranstaltung statt?

A: In der Seituna Moschee Berlin

Anfahrt:

Sophie-Charlotten-Str 31-32

14059 Berlin-Charlottenburg

Nähe S-Bhf Westend/ U-Bhf Kaiserdamm

 

 

2. Berliner Korannacht

"Und danach sollen die Wetteifernden gegenseitig wetteifern" (83:26)

Unter diesem Motto ermutigt uns Allah, der Erhabene, rechtschaffene Taten zu verrichten und sogar darin zu wetteifern. Dieser Wettbewerb motiviert, die gute Tat in ihrer Perfektion zu verrichten. Wir möchten diesem Bestreben nachkommen und euch zu einer ganz besonderen Veranstaltung einladen: Die zweite Berliner Korannacht!

Die Veranstaltung beginnt inschaAllah von 16:45 Uhr und endet um 21:30 Uhr. Euch erwarten inschaAllah wunderschöne Koranrezitationen, interessante Vorträge, gemeinsames Essen, tolle Gewinnpreise und eine Wissens - und Glaubensstärkung, in der wir Gemeinschaft und Glauben erleben und beleben.

Herzlich eingeladen sind alle Brüder, Schwestern und unsere Mitmenschen egal welcher Zugehörigkeit.

Die Besonderheit dieses Wettbewerbs liegt darin, dass JEDER teilnehmen kann. Allah sagt im Koran sinng.: "Und Wir haben den Qurʾān ja leicht zum Bedenken gemacht. Aber gibt es jemanden, der bedenkt?" (54:17) Dementsprechend ist die Aufgabe, eine Sure aus dem Koran innerhalb von 10 Tagen auswendig zu lernen und vor der Gemeinschaft vorzutragen. Eine qualifizierte Jury bestehend aus u.a. bekannten Namen wie 

- Sheikh Mohamed Ragab 

- Sheikh Ferid Heider

- Sheikh Yasin Hamawi

- Schwester Umm Ammar

- und weitere

werden euer Können prüfen und beurteilen (Schwestern separat). Dabei wird primär das auswendig Gelernte geprüft. Weitere Kriterien sind u.a. die Rezitationsregeln (Tadschuid) sowie die Schönheit und Aussprache der Buchstaben.

Die Länge der auswendig zu lernenden Sure variiert je nach Schwierigkeitsgrad. Es wird drei Gruppen (Schwierigkeitsgrade) von Teilnehmern geben:

Anfänger - 2 Seiten

Mittel - 5 Seiten 

Fortgeschritten - 10 Seiten

Um euch selbst einstufen zu können, empfehlen wir euch folgendes Vorwissen, welches jedoch keine Bedingung darstellt. Letztendlich entscheidet ihr selbst, in welche Stufe ihr euch einordnet. Dies ist lediglich eine Empfehlung:

Anfänger - arabisch lesen im Vorteil, aber kein Muss

Mittel  - 1 Juz', fortgeschritten arabisch lesen, die Haupt-Tadschwid Regeln sollten bekannt sein

Fortgeschritten - Mindestens 5 Juz', fließend arabisch lesen, die Haupt-Tadschwid Regeln sollten bekannt sein

Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, bitten wir euch um eine Anmeldung entweder bei Facebook (Veranstaltung oder Privatnachricht) oder auf unserer Homepage http://tauhid.org  (unten stehendendes Formular) mit folgenden Informationen:

- Name 

- Geschlecht

- Alter

- Nur Zuschauer oder Gruppeneinstufung

Bekanntgabe der Sure: 23.02.2017

Anmeldeschluss für ist der 22.02.2017 für Teilnehmer als Rezitator/in

Anmeldeschluss für Zuschauer ist der 01.03.2017

 

Anmeldung zum Seminar "Einführung in die Quranwissenschaften"

bitte überweist nach eurer Anmeldung (weiter unten) den Betrag von 7€ (Tauhid Mitglieder 5€) auf folgendes Konto

Kontoinhaber:  Tauhid e.V. 

BIC/ SWIFT Code: BEVODEBB 

IBAN:DE56100900002096836000  

Berliner Volksbank  

Verwendungszweck: Seminar Quranwissenschaft

...

Seminar: Einführung in die Quranwissenschaften

Jeder rechtschaffene Muslim strebt danach, sein Leben nach dem Quran auszurichten. Doch wie versteht man den Quran? Wie legt man den Quran aus und wer ist dazu berechtigt? Ganz nach dem Moto: „Sind etwa diejenigen, welche wissen, und jene, welche nicht wissen, gleich?“, werden wir uns inshaallah am Samstag, den 26.11.2016 intensiv mit dem Thema „Einführung in die Quranwissenschaft“ beschäftigen.  Wir werden wie gewohnt durch ein abwechslungsreiches Programm dem Alltag entfliehen, unser Herz reinigen, unser Wissen und den Glauben stärken. Sei dabei, wenn es ab 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr heißt, mit gemeinsamem Essen, tiefgründigen Unterrichtseinheiten,  Workshops und Unterhaltung, Gemeinschaft und Glauben zu erleben und zu beleben.

Bereichern wird uns vor allem Mohammed Naved Johari, Frankfurter Amerikaner mit deutschen & indischen Wurzeln, der als freischaffender Referent für Religiöses & Soziales, Übersetzer (Deutsch/ Englisch/ Arabisch) sowie Freitagsredner (www.iisev.de) tätig ist. 

Herzlich eingeladen sind alle Brüder,  Schwestern und unsere Mitmenschen egal welcher Zugehörigkeit.

Um unsere Kosten decken zu können, bitten wir euch um eine Aufwandsentschädigung von 7€, wenn ihr per Vorkasse (Kontodaten unten) zahlt. Tauhid e.V. Mitglieder zahlen ermäßigt 5€. Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, bitten wir euch um eine Anmeldung entweder bei Facebook (Veranstaltung oder Privatnachricht) oder auf unserer Homepage http://tauhid.org/index.php/artikel-archiv/item/340-anmeldung-zum-seminar-einführung-in-die-quranwissenschaften (unten stehendendes Formular) mit folgenden Informationen:

  • Name
  • Geschlecht

Datum: 26.11.2016, Einlass ab 11:30 Uhr

Ort: Badstraße 35 / 36, 13357 Berlin

Eintrittspreis: 7 € 

Tauhid-Mitglieder: 5€ 

Abendkasse: 10€

Anmeldeschluss ist der 22.11.2016

Kontoinhaber:  Tauhid e.V. 

BIC/ SWIFT Code: BEVODEBB 

IBAN:DE56100900002096836000  

Berliner Volksbank  

Verwendungszweck: Seminar Quranwissenschaft

 

Mohamed Naved Johari

Seine akademische Laufbahn beinhaltet ein Diplom in Sozialpädagogik und einen Master in Management von Gesundheits- & Sozialeinrichtungen, den er mit seiner Masterarbeit über „Leitbilderstellungsgrundsätze für Moscheegemeinden mit Fallbeispiel und unter Einbeziehung einer Begründung von Moscheegemeinden als Sozialeinrichtungen“ abgeschlossen hat.  Außerdem hat er sein zweites Masterstudium „Islamic Studies“ (http://www.mihe.org.uk/ma-islamic-studies) erfolgreich als Jahrgangsbester abgeschlossen. Seine Abschlussarbeit zur Thematik: „Zakah-Verteilung für die Förderung des Sozialen Friedens in Deutschland“ hat in allen Bewertungskategorien die Bestnote erlangt. 

Aktuell bereitet er seine Promotion zum Themenkomplex „Islam & Soziale Arbeit“ vor.

Seit seiner Annahme des Islams im Jahre 1997 ist er in der muslimischen Gemeindearbeit aktiv und erwarb das dafür nötige Wissen im In- und Ausland, beispielsweise verbrachte er eineinhalb Jahre in Ägypten für Arabisch- und Quranstudien. Im Rahmen der Kurse Dr. Khalid Hanafys leistet er wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen von dessen Kursen (Übersetzung & Referieren auf Deutsch).

Mohammed Johari ist Autor des Hörbuchs „Eine Hör-Reise zum Qur'an“ (www.hoerreisezumquran.wordpress.com/) und Übersetzer des demnächst erscheinenden Werks „Die Sunna und ihre Rolle in der islamischen Rechtsprechung“ von Schaikh Mustafa As- Sibaa`i.

 

www.monajo.de

 

Nicht verpassen! Die nächste Itikaf Nacht am 21.11.2015

Am 21.11.2015 ist es wieder soweit!

Unser Motto lautet dieses Mal: "Gehöre zu den Besten!" 
Dieses Motto entnehmen wir dem folgenden Hadith:

Uthman, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Die Besten unter euch sind diejenigen, die den Qur'an lernen und lehren."...(Siehe Hadith Nr.5028)

Wir werden wie gewohnt durch ein abwechslungsreiches Programm wieder dem Alltag entfliehen, unser Herz reinigen und unser Wissen und den Glauben stärken. Als Gäste dürfen wir dieses Mal Sheikh Mohammed Elsayed Ragab und Bruder Mamoun begrüßen.

Sei dabei, wenn es ab 18 Uhr bis zum Fajr-Gebet heißt, mit gemeinsamem Essen, Vorträgen, Workshops, Qur`ansitzung, Qiyam-ul-lail usw. Gemeinschaft und Glauben zu erleben und zu beleben!

WICHTIG: Bitte melde dich aufgrund der Essensvorbereitung kurz per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "Itikaf-Nacht" an, wir freuen uns auf euch, barakAllahufikum!

Herzlich eingeladen sind alle Brüder, Schwestern und unsere Mitmenschen egal welcher Zugehörigkeit.

PS: Wenn das Interesse besteht in der Moschee zu übernachten, dann bitten wir euch, eure eigenen Schlafsachen nicht zu vergessen!

Ort: Seituna Moschee
Sophie-Charlotten-Straße 31-32
14059 Berlin

Stellungnahme des Tauhid e.V. zu den Terroranschlägen in Paris und Beirut

Tauhid e.V. verurteilt die grausamen Terroranschläge gegen die Menschlichkeit vom 13.11.2015 in Paris und Beirut aufs Schärfste. Der Islam verbietet Gewalt gegen Unschuldige in jeglicher Form. 

So heißt es im Koran: „Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (dass es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält.“ (5:32)

Außerdem heißt es:

„Allah gebietet Gerechtigkeit, gütig zu sein und den Verwandten zu geben; Er verbietet das Schändliche, das Verwerfliche und die Gewalttätigkeit. Er ermahnt euch, auf dass ihr bedenken möget.“ (16:90)

Uns alle begleitet ein großes Mitgefühl für die Menschen aller Länder, welche unter den heimtückischen, bösen und Qual bringenden Angriffen leiden müssen. 

Gemeinsam mit der Welt gedenken wir den Opfern und stehen gegen den Terror. Die Ursachen für den Terrorismus werden jedoch nicht mit Gewalt gelöst. Deshalb verurteilen wir auch gleichzeitig die sich gegen Zivilisten richtenden Kriegsangriffe auf das Schärfste.

Schlussendlich fordern wir, die Anschläge von Paris nicht als Vorwand für politische Repressionen gegen Flüchtlinge zu nutzen. Schutz für Flüchtlinge sollte gerade jetzt stärker sein als zuvor. Wir sollten gemeinsam die hervorragenden Werte und Stärke unserer Gesellschaft zeigen, nämlich jene, welche Minderheiten, das Recht und die Freiheit schützen. 

 

Seite 1 von 7