Stellungnahme des Tauhid e.V. zu den Terroranschlägen in Paris und Beirut

Tauhid e.V. verurteilt die grausamen Terroranschläge gegen die Menschlichkeit vom 13.11.2015 in Paris und Beirut aufs Schärfste. Der Islam verbietet Gewalt gegen Unschuldige in jeglicher Form. 

So heißt es im Koran: „Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (dass es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält.“ (5:32)

Außerdem heißt es:

„Allah gebietet Gerechtigkeit, gütig zu sein und den Verwandten zu geben; Er verbietet das Schändliche, das Verwerfliche und die Gewalttätigkeit. Er ermahnt euch, auf dass ihr bedenken möget.“ (16:90)

Uns alle begleitet ein großes Mitgefühl für die Menschen aller Länder, welche unter den heimtückischen, bösen und Qual bringenden Angriffen leiden müssen. 

Gemeinsam mit der Welt gedenken wir den Opfern und stehen gegen den Terror. Die Ursachen für den Terrorismus werden jedoch nicht mit Gewalt gelöst. Deshalb verurteilen wir auch gleichzeitig die sich gegen Zivilisten richtenden Kriegsangriffe auf das Schärfste.

Schlussendlich fordern wir, die Anschläge von Paris nicht als Vorwand für politische Repressionen gegen Flüchtlinge zu nutzen. Schutz für Flüchtlinge sollte gerade jetzt stärker sein als zuvor. Wir sollten gemeinsam die hervorragenden Werte und Stärke unserer Gesellschaft zeigen, nämlich jene, welche Minderheiten, das Recht und die Freiheit schützen. 

 

Aktion: "Süßes für die Süßen"

Unsere Aktion "Süßes für die Süßen" war ein voller Erfolg, dank eurer Unterstützung!

Über 1000 Pakete wurden am vergangenen Eidwochenende an Flüchtlingskinder in verschiedenen Heimen in Marzahn, Treptow und Köpenick (unter anderem) verteilt.

Gerade im Ostteil der Stadt ist das Engagement und die Anteilnahme von Seiten der Berliner nicht so groß wie im Westen. Daher waren die Kinder besonders glücklich diesen gesegneten Tag mit Spiel und Spaß verbringen zu können. 

Die ehrenamtlichen Helfer waren völlig überwältigt von der Freude, mit denen Ihnen die Kinder entgegen kamen. Es war ein herzergreifendes Wochenende für alle Beteiligten Alhamdulillah!

Wir danken allen Geschwistern sowie der Bilal und Seituna Moschee für ihre Mithilfe. Möge Allah swt von uns allen annehmen.

Eid-Aktion "Süßes für die Süßen..."

Das Engagement und die Aufopferung für humanitäre Flüchtlingshilfe in Deutschland ist bemerkenswert und macht uns froh.
Es wird von vielen Seiten geholfen.

Nichtsdestotrotz existieren immer noch Flüchtlingsheime, in denen die Bewohner vor dem Eintritt in den kalten Winter auf warmes Wintermaterial wie Kleidung, Decken und andere Utensilien angewiesen sind. 

Analog zu unserer letzten Eid-Aktion, möchten wir in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen, Moscheen und Kulturzentren Flüchtlingskindern anlässlich des Opferfestes (Eid / Bayram) wieder eine Freude bereiten, in dem wir sie mit verschiedenen Dingen wie z.B. Süßigkeiten beschenken. Zusätzlich verteilen wir durch unsere Sammelaktionen diverses Wintermaterial. 

Folgende Dinge könnt ihr nun an zwei verschiedene Sammelstellen bis zum Sonntag, den 20.09.2015 spenden:
- neuwertige Winterkleidung (Winterjacken, Schuhe, Hosen, Pullover, Mützen, Schals, Handschuhe, dicke Socken, etc.)
- Decken
- Geldspenden (wird ausschließlich für Flüchtlingshilfe verwendet) 
- Süßigkeiten (bitte verpackt!)
- Gebetsteppiche
- Gebetskleider (für Frauen)

Sammelstellen
1) Seituna-Kulturzentrum 
Sophie-Charlotten-Str 31
14059 Berlin
Ansprechpartner: Ahmed (in der Cafeteria aufzufinden)
Öffnungszeiten: zu den Gebetszeiten

2) Bilal Moschee
Drontheimer Str. 16
13359 Berlin
Ansprechpartner:
Abu Khubayb 

Öffnungszeiten: zu den Gebetszeiten

Im Zeichen der Verständigung zwischen Gemeinden und Moscheen

Tauhid e.V. setzte diesen Ramadan ein Zeichen der Vereinigung und Verständigung zwischen den islamischen Gemeinden.

Dazu besuchten die Ehrenamtlichen des Tauhid e.V. an zehn verschiedenen Terminen, zehn verschiedene Moscheen . Ziel war es Ramadan mit dem Herzen der Ummah zu erleben. Wir besuchten dabei türkische, indonesische, bosnische und arabische Gemeinden für jeweils eine Nacht

 

im Ramadan. Wir konnten dadurch den innerislamischen Austausch unter den muslimischen Geschwistern in Berlin fördern, ganz nach dem Ausspruch des Prophet (Frieden und Segen seien auf ihm), der sagte: „Der Gläubige ist dem Gläubigen wie ein Mauerwerk: Ein Teil davon hält den anderen fest« Anschließend verschränkte er (demonstrativ) seine Hände ineinander. (Fortsetzung folgt im Hadith Nr. 6027)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 6026] 

Eidaktion: „Schenk ein Lächeln“

 

Tauhid e.V. begann eine Woche vor dem Ende des Fastenmonat Ramadan, Geschenke für Flüchtlingskinder in einigen Berliner Heimen zu sammeln. Die Aktion fand schnell großen Einklang sodass, innerhalb nur einer Woche tausende Artikel gespendet wurden. Diese wurden dann mühsam durch die Ehrenamtlichen des Tauhid e.V. sortiert und verpackt.

Am 19.07.2015 war es dann soweit. Hunderte berliner Flüchtlingskinder durften sich auf eine Überraschung der ganz besonderen Art zum Festtag, dem Ende des Ramadan, freuen. In mehreren Flüchtlingsheimen verteilten die Ehrenamtlichen die liebevoll verpackten Geschenktüten und schenkten den oft traumatisierten Kindern und Jugendlichen ein lächeln.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich an alle Geschwister die für diese Aktion gespendet haben. Möge Allah swt von euch annehmen. 

Am 13.06.2015 war es wieder soweit!

 

Tauhid e.V. in Kooperation mit der IjB und dem IKEZ lud zur 2. Itikaf Nacht 2015.

Das Motto lautete dabei diesmal: "Ramadan, dein Neuanfang". Wie gewohnt gab es ein abwechslungsreiches Programm, durch welches wir wieder dem Alltag entfliehen, unser Herz reinigen und unser Wissen sowie den Glauben stärken konnten. Als Gastreferenten durften wir dieses Mal Sheikh Ferid Heider und Abdelhay Fadil begrüßen.

Durch gemeinsames Essen, Vorträge, Workshops, Qur`ansitzungen und Qiyam-ul-lail schafften wir es unsere Gemeinschaft und den Glauben zu erleben und zu beleben!